...zur klassischen Webseite

BR-Klassik

(reinhören)
 Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So 
00.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Robert Schumann: Konzertstück F-Dur, op. 86 (german hornsound; Bamberger Symphoniker: Michael Sanderling); Igor Strawinsky: "Psalmensymphonie" (Windsbacher Knabenchor; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Karl-Friedrich Beringer); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 104 D-Dur - "Salomon" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons); Francis Poulenc: "Figure humaine" (Chor des Bayerischen Rundfunks: Gustaf Sjökvist); Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur, op. 35 (Hyeyoon Park, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Lawrence Renes)
02.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Sebastian Bach: Tripelkonzert a-Moll, BWV 1044 (Katy Bircher, Flöte; Manfredo Kraemer, Violine; Concerto Copenhagen, Cembalo und Leitung: Lars Ulrik Mortensen); Johannes Brahms: Klaviertrio C-Dur, op. 87 (Wiener Klaviertrio); Johann Nepomuk Hummel: "Das Zauberschloss", Suite (London Mozart Players: Howard Shelley); Gabriel Fauré: Streichquartett e-Moll, op. 121 (Quatuor Ébène); Antonín Dvorák: "Die Waldtaube", op. 110 (Berliner Philharmoniker: Simon Rattle)
04.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Charles-Auguste de Bériot: Violinkonzert h-Moll, op. 32 (Philippe Quint, Violine; Slovak Radio Symphony Orchestra: Kirk Trevor); Antonio Vivaldi: Konzert G-Dur, R 299 (Xavier De Maistre, Harfe; L'arte del mondo: Werner Ehrhardt); Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonie concertante Nr. 5 F-Dur (Dagmar Becker, Flöte; Wolfgang Meyer, Klarinette; Rainer Schottstädt, Fagott; Bruno Schneider, Horn; Württembergisches Kammerorchester Heilbronn: Jörg Faerber)
05.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Alessandro Scarlatti: Concerto grosso Nr. 6 E-Dur (Concerto de' Cavalieri); John Field: Klavierkonzert Nr. 2 As-Dur, Moderato innocente (Míceál O'Rourke, Klavier; London Mozart Players: Matthias Bamert); Bernhard Crusell: Quartett D-Dur, Finale, op. 7 (Henk de Graaf, Klarinette; Mitglieder des Daniel String Quartet); Pietro Locatelli: "Sinfonia funebre" (Concerto Italiano: Rinaldo Alessandrini); Edward Elgar: Romance, op. 62 (Karen Geoghegan, Fagott; Orchestra of Opera North: Benjamin Wallfisch); John Lennon/Paul McCartney: "Let it be" (John Bayless, Klavier); Friedrich Witt: Concertino C-Dur (Münchner Rundfunkorchester, Oboe und Leitung: Hansjörg Schellenberger)
06.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Johann Jahn 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 19.7.1927: Siegfried Wagner inszeniert bei den Bayreuther Festspielen den "Tristan" Wiederholung um 16.40 Uhr *
08.57 Uhr

Werbung


09.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

Philharmonie

Aus dem Studio Franken Johann Sebastian Bach: Concerto D-Dur (Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel); John Adams: "Tromba lontana", Fanfare (Jonathan Holland, Wesley Warren, Trompete; City of Birmingham Symphony Orchestra: Simon Rattle); Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur (Hannes, Wolfgang und Bernhard Läubin, Trompete; English Chamber Orchestra: Simon Preston); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie C-Dur, KV 200 (The Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood) 10.00 Nachrichten, Wetter Johannes Brahms: "Tragische Ouvertüre", op. 81 (Wiener Philharmoniker: Leonard Bernstein); Giovanni Battista Viotti: Violinkonzert Nr. 20 D-Dur (Symphonia Perusina, Violine und Leitung: Franco Mezzena); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Ein Sommernachtstraum", Bühnenmusik, op. 61 (Gewandhausorchester Leipzig: Riccardo Chailly); Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 3 D-Dur - "Polnische" (Russisches Nationalorchester: Michail Pletnev)
12.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

Mittagsmusik

Mit Tobias Föhrenbach Leroy Anderson schreibt immer noch auf der Schreibmaschine - Erik Satie geht ins Büro - die Comedian Harmonists gehen ins Wochenende - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei) Vielleicht war er der größte Dirigent des 20. Jahrhunderts, sicherlich aber war er der populärste überhaupt. Spätestens seit den 1960er Jahren bis weit in unsere Zeit hinein konnte man auf der Straße oder wo auch immer jeden x-Beliebigen nach Herbert von Karajan fragen - jeder kannte diesen Namen. Er war der "Maestro der Millionen", wie ihn "Der Spiegel" einmal nannte - ein Mann, der durch Erscheinung und Lebensstil auch das Interesse solcher erweckte, die sich ansonsten nicht für Klassik interessierten. Als er in der Nachkriegszeit seine eigentliche Weltkarriere startete, repräsentierte er einen ganz neuen Typus des "klassischen" Musikers. Unter den Kapellmeistern gehörte Karajan nicht zu den erhaben-ehrwürdigen Herren der "alten Schule". Er war smart, stylish, sexy - ein Bergsteiger und Skifahrer, hatte ein Faible für schnelle Sportwagen und Motorräder, konnte segeln und ein Flugzeug fliegen, trug extravagante Frisuren und war umgeben von attraktivsten Frauen. Und er war ein grandioser Musiker mit einem schier gigantischen Repertoire. Die Karajan-Fans, die bis zuletzt die Aufnahmen ihres Idols sammelten und seine Konzerte besuchten, entwickelten sich zwangsläufig zu Kennern der abendländischen Musikgeschichte - von Bach bis Offenbach, von Monteverdi bis Verdi: Karajan der Klassik-Popularisierer. Am 16. Juli 2019 jährt sich sein Todestag zum 30. Mal. Im Thema der Woche der Mittagsmusik präsentieren wir aus diesem Anlass jeden Tag eine seiner Aufnahmen, und zwar aus jenem Genre, für das Karajan wie kein anderer Dirigent seiner Zeit (abgesehen von Leonard Bernstein) eine ganz besondere Vorliebe hegte - für die leichte Muse, für das Musikalisch-Populäre...
14.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

Panorama

Johann Nepomuk Hummel: Introduktion, Thema und Variationen F-Dur, op. 102 (Vladislav Borovka, Oboe; Praga Camerata: Lucie Sedláková Hulová); Ralph Vaughan Williams: "Serenade to music" (Royal Scottish National Orchestra: Martin Yates); Niccolò Paganini: Variationen über ein Thema von Süßmayr, op. 8 - "Le streghe" (Benjamin Schmid, Violine); Giuseppe Martucci: Klavierkonzert d-Moll, op. 40 (Gesualdo Coggi, Klavier; Orchestra Sinfonica di Roma: Frencesco La Vecchia); Niccolò Paganini: Capricen, op. 1, Nr. 20 und Nr. 13 (Benjamin Schmid, Violine); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur (Royal Flemish Philharmonic: Philippe Herreweghe)
16.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

Leporello

Musik & Aktuelles aus der Klassikszene Mit Elgin Heuerding 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 19.7.1927: Siegfried Wagner inszeniert bei den Bayreuther Festspielen den "Tristan" 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * *
18.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

Schleswig Holstein Musikfestival

NDR Elbphilharmonie Orchester NDR Chor Leitung: Krzysztof Urbanski Solistin: Janine Jansen, Violine Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur, op. 77; Johann Sebastian Bach: "Nach Dir, Herr verlanget mich", Meine Tage in dem Leide, BWV 150; Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 e-Moll Aufnahme vom 7. Juli 2019
20.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

Kissinger Sommer

liro Rantala Trio "Keep it simple" Jazzstandards und Kompositionen von Iiro Rantala Dan Berglund, Kontrabass; Iiro Rantala, Klavier; Anton Eger, Perkussion Aufnahme vom 15. Juni 2019 Anschließend: Kurt Weill: "Kleine Dreigroschenmusik" (Ensemble Kontraste) Der finnische Jazzpianist Iiro Rantala - legendär wurde sein Auftritt mit Michael Wollny in der Berliner Philharmonie - sucht gerne die Verbindung des Jazz zur Klassik-Welt, so etwa auf seiner kürzlich erschienenen CD "Mozart, Bernstein, Lennon". Die FAZ bescheinigt ihm "Intelligenz, Humor, viel Sentiment, unvorhersehbare Ideen und feinstes Piano-Handwerk." Am 15. Juni war Iiro Rantala mit seinem Trio beim Kissinger Sommer zu Gast. "Keep it simple" lautete das Motto des Konzerts im Staatsbad Bad Brückenau - Rantalas musikalisches Credo, denn er schafft es wie nur wenige, höchste Virtuosität und komplexe Harmonik leicht und einfach erscheinen zu lassen. Und das in einer stilistischen Vielfalt vom Jazz-Standard bis zu den Goldberg-Variationen.
22.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

Orgelmusik

Klaus Treuheit Klaus Treuheit: "Let them call it Jazz!" (Lou Grassi, Schlagzeug)
23.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

Jazztime

Jazz auf Reisen Der Duft von Sägemehl und Kreativität - zum Abschied eines Konzertorts Highlights aus der Künstlerwerkstatt Pfaffenhofen Mit Musik von Eivind Aarset, Christy Doran's New Bag, KUU und Braff Oester Rohrer in Aufnahmen des Bayerischen Rundfunks Moderation und Auswahl: Roland Spiegel