...zur klassischen Webseite

Deutschlandfunk Kultur

(reinhören)
 Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So 
00.00 Uhr

Nachrichten


00.05 Uhr

Neue Musik

Klangflächen Tom Sora über Ligetis Orchesterstück "Atmosphères" Von Michaela Fridrich Der Münchner Komponist Tom Sora hat sich mit einem der Schlüsselwerke postserieller Musik analytisch befasst.
01.00 Uhr

Nachrichten


01.05 Uhr

Tonart

Jazz Moderation: Lothar Jänichen
02.00 Uhr

Nachrichten


03.00 Uhr

Nachrichten


04.00 Uhr

Nachrichten


05.00 Uhr

Nachrichten


05.05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 40 Jahren: China beschließt die Umstrukturierung seiner Wirtschaft
05.30 Uhr

Nachrichten


05.50 Uhr

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

Nachrichten


06.20 Uhr

Wort zum Tage

Pfarrer Florian Ihsen Evangelische Kirche
06.30 Uhr

Nachrichten


07.00 Uhr

Nachrichten


07.20 Uhr

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

Nachrichten


07.40 Uhr

Interview


08.00 Uhr

Nachrichten


08.30 Uhr

Nachrichten


08.50 Uhr

Buchkritik


09.00 Uhr

Nachrichten


09.05 Uhr

Im Gespräch

Britta Bürger im Gespräch mit Usama Al Shahmani, irakischer Literaturwissenschaftler
10.00 Uhr

Nachrichten


10.05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
11.00 Uhr

Nachrichten


11.05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
11.30 Uhr

Musiktipps


11.45 Uhr

Rubrik: Klassik


12.00 Uhr

Nachrichten


12.05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...


13.00 Uhr

Nachrichten


13.05 Uhr

Länderreport


14.00 Uhr

Nachrichten


14.05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
14.30 Uhr

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

Kakadu


15.05 Uhr

Medientag

Moderation: Patricia Pantel
15.30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
16.00 Uhr

Nachrichten


16.30 Uhr

Musiktipps


17.00 Uhr

Nachrichten


17.05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
17.30 Uhr

Kulturnachrichten


18.00 Uhr

Nachrichten


18.30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar Suchen als Versöhnung - Die Opfer des griechisch-türkischen Zypernkonflikts Von Michael Frantzen Auf Zypern, der "Insel der Aphrodite" liegen überall noch die Opfer der Bürgerkriege von 1963/64 und 1974 verscharrt - unter Autobahnasphalt, Feldern, in Brunnen. Offiziell sind es noch 2002 sowohl griechische als auch türkische Zyprer. Sie zu finden ist die Aufgabe von CMP, dem "Commitee for Missing Persons". 3,3 Millionen Euro stehen dem knapp hundertköpfigen Team aus Archäologen, Forensikern und Psychologen zur Verfügung, der größte Anteil kommt von der EU. 1202 Leichen hat das zu gleichen Teilen mit griechischen und türkischen Zyprern besetzte "Komitee für die Vermissten" seit 2006 exhumiert. Sie sehen ihre Arbeit als Beitrag, um das Zypern-Problem, die Teilung der Insel, zu lösen, als Versöhnungsarbeit.
19.00 Uhr

Nachrichten


19.05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
19.30 Uhr

Zeitfragen. Feature

Nicht fertig! Eine unvollendete Sendung Von Julius Stucke
20.00 Uhr

Nachrichten


20.03 Uhr

Konzert

Thomaskirche Leipzig Aufzeichnung vom 31.10.2018 Georg Friedrich Händel "Messiah", Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester HWV 56 Alice Ungerer, Sopran Stefan Kahle, Altus Tobias Hunger, Tenor Jonathan Sells, Bass Junges Mitteldeutsches Barockensemble Leitung: Andreas Mitschke Händels "Messiah" gilt vielen als der Inbegriff des geistlichen Oratoriums. Der Komponist selbst nahm immer wieder Umarbeitungen vor, die sich wandelnden Aufführungsbedingungen Rechnung trugen. Hier erklingt nun die frühe Fassung von 1741, die erstmal auf die beiden autographen Partituren Händels zurückgeht, erstellt von Malcolm Bruno für Breitkopf & Härtel. Vor allem die Bläserstimmen wurden nach zeitgenössischen Quellen rekonstruiert, so dass sich ein vierstimmiger, eigenständig agierender Holzbläsersatz mit zwei Oboen und zwei Fagotten ergibt. Darüber hinaus sind im neuen Druck auch zeitgenössische Gesangsverzierungen enthalten. Händels "Messiah" neu im Blick
22.30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
23.00 Uhr

Nachrichten


23.05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
23.30 Uhr

Kulturnachrichten