...zur klassischen Webseite

SWR2

(reinhören)
 Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So 
00.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

ARD-Nachtkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert A-Dur KV 219 Nicolaj Znaider (Violine) Symphonieorchester des BR Leitung: Colin Davis Giuseppe Verdi: Te Deum aus "Quattro pezzi sacri" Masako Goda (Sopran) Chor des BR Symphonieorchester des BR Leitung: Riccardo Muti Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54 Lars Vogt (Klavier) Münchener Kammerorchester Leitung: Alexander Liebreich Gaetano Donizetti: Wahnsinnsszene der Lucia aus dem 3. Akt der Oper "Lucia di Lammermoor" Edita Gruberova (Sopran) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Gustav Kuhn Franz Schubert: Ballettmusik Nr. 1 h-Moll und Nr. 2 G-Dur aus "Rosamunde, Fürstin von Zypern" Münchner Rundfunkorchester Leitung: Marc Piollet
02.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

ARD-Nachtkonzert

Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre G-Dur FWV K:G5 Les Amis de Philippe Leitung: Ludger Rémy Henryk Wieniawski: Fantaisie brillante über Themen aus der Oper "Faust" von Charles Gounod op. 20 Vadim Gluzman (Violine) Angela Yoffe (Klavier) Arnold Schönberg: "Verklärte Nacht" op. 4 Deutsche Kammerphilharmonie Leitung: Mario Venzago Robert Schumann / Clara Schumann: "Liebesfrühling" op. 37 Ruth Ziesak (Sopran) Christoph Prégardien (Tenor) Hartmut Höll (Klavier) Michael Haydn: Sinfonie Nr. 5 A-Dur P 3 Slowakisches Kammerorchester Bratislava Leitung: Bohdan Warchal
04.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

ARD-Nachtkonzert

Benjamin Britten: Sonate C-Dur op. 65 Danjulo Ishizaka (Violoncello) Martin Helmchen (Klavier) Antonio Vivaldi: Konzert C-Dur RV 559 La Folia Barockorchester Leitung: Robin Peter Müller Frederick Delius: "Folkeraadet", Bühnenmusik Bergen Philharmonic Orchestra Leitung: Andrew Davis
05.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

ARD-Nachtkonzert

Joseph Martin Kraus: Sinfonia per la chiesa Orchestra of the Age of Enlightenment Leitung: Anthony Halstead John Field: Sonate Nr. 4 H-Dur H 17a Benjamin Frith (Klavier) Richard Strauss: "Träumerei am Kamin" aus "Intermezzo" Münchner Rundfunkorchester Leitung: Friedrich Haider Lorenzo Gaetano Zavateri: Konzert B-Dur op. 1 Nr. 7 "Teatrale" Freiburger Barockorchester Violine und Leitung: Gottfried von der Goltz Fritz Kreisler: "Viennese rhapsodic fantasietta" Benjamin Schmid (Violine) Miklos Skuta (Klavier) Johann Caspar Ferdinand Fischer: Suite B-Dur op. 1 Nr. 3 L'Orfeo Barockorchester Leitung: Michi Gaigg
06.00 Uhr

SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 21.06.1933: Carlo Mierendorff wird ins KZ Osthofen eingeliefert Von Marie-Christine Werner 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell
08.30 Uhr

SWR2 Wissen

Johannes Kepler - Astronom auf Gottes Spuren Von Marianne Thoms Sein Leben lang glaubte der geniale Astronom, Gott habe den Kosmos nach Gesetzen geschaffen, die der Mensch entschlüsseln könne. Der gebürtige Württemberger, der eigentlich Theologe werden wollte, entdeckte auf der Suche nach "Gottes Sprache" Bewegungsgesetze der Planeten, die in der Raumfahrt bis heute gelten. Sein Leben war turbulent: Er heiratete zweimal, hatte viele Kinder und diente drei Kaisern als Hofmathematiker. Er rettete seine der Hexerei bezichtigte Mutter vor dem Scheiterhaufen, wurde als Protestant während der Gegenreformation vertrieben und erlebte schmerzlich, wie seine Werke auf dem päpstlichen Index landeten. (Produktion 2017)
08.58 Uhr

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

SWR2 Musikstunde

Jacques Offenbach zum 200. Geburtstag (4) Mit Michael Struck-Schloen
10.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ines Pasz
11.57 Uhr

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps
12.30 Uhr

Kurznachrichten


12.33 Uhr

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft
13.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

SWR2 Mittagskonzert

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Karel Mark Chichon Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll op. 64 Augustin Hadelich (Violine) (Konzert vom 9. September 2012 in der Congresshalle, Saarbrücken) Luigi Bassi: Fantasia da Concerto su motivi del "Rigoletto" Duo Aust Maurice Ravel: Klavierkonzert G-Dur Fazil Say (Klavier) Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Leitung: Karl-Heinz Steffens Frédéric Chopin: Allegro de Concert A-Dur op. 46 Ingolf Wunder (Klavier)
14.58 Uhr

SWR2 Programmtipps


15.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

SWR2 Leben

Kochbuch für die kleine alte Frau Am Herd mit Sybil Gräfin Schönfeldt Von Nadja Odeh Die kleine alte Frau, das ist Sybil Gräfin Schönfeldt. Sie ist 92. Mindestens 6 Jahrzehnte Berufsleben als Journalistin liegen hinter ihr. Die beiden erwachsenen Söhne sind längst aus dem Haus, vor 10 Jahren starb ihr Mann. Vorbei sind die Zeiten der großen Familienessen und Diners. Doch was kocht man, wenn man allein ist? Als Antwort auf diese Frage hat Gräfin Schönfeldt ein kleines feines Buch geschrieben, mit Rezepten für alte Singles. Zugleich ist es eine Eloge auf ihr altes Küchengerät, das ihr so viele Jahre treue Dienste geleistet hat und gespickt mit Erinnerungen an eine weitverzweigte Verwandtschaft, die ihre Küche mit exotischen Gerichten bereicherte.
15.30 Uhr

SWR2 Fortsetzung folgt

Springerstiefel(1/1) Erzählung von Sanneke van Hassel Sanneke van Hassel, 1971 in Rotterdam geboren, wendet sich wie viele zeitgenössische niederländische Autorinnen und Autoren, in ihrer Literatur den Themen Flucht und Migration zu, sowie gesellschaftlichen Visionen und Albträumen. In ihrer Erzählung "Springerstiefel", zeigt sie, wie sehr unsere Einschätzung von Menschen immer auch durch unsere momentane persönliche Situation beeinflusst ist.
15.55 Uhr

SWR2 lesenswert Kritik

Lothar Müller: Freuds Dinge. Der Diwan, die Apollokerzen und die Seele im technischen Zeitalter Die Dinge und das Unbewusste: Lothar Müller zeigt, wie Sigmund Freud alltägliche Gegenstände zu Mitarbeitern in der Psychoanalyse rekrutierte. Die Andere Bibliothek, Berlin ISBN 9783847704102 420 Seiten 42 Euro Lothar Müller, Literaturkritiker bei Süddeutschen Zeitung und auch Jury-Mitglied der SWR Bestenliste, hat ein Buch über eine besondere Epoche europäischen Geisteslebens geschrieben: "Freuds Dinge. Der Diwan, die Apollokerzen & die Seele im technischen Zeitalter". Hören Sie eine Kritik von Oliver Pfohlmann.
16.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

SWR2 Impuls

Wissen aktuell
16.58 Uhr

SWR2 Programmtipps


17.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

SWR2 Forum

Höflichkeitsfloskeln und Sympathiesignale - Wie wirken Komplimente? Es diskutieren: Dr. Eva Gesine Baur, Schriftstellerin, München Elisabeth Bonneau, Kommunikationsberaterin, Freiburg Prof. Dr. Jochen Hörisch, Literatur- und Medienwissenschaftler, Universität Mannheim Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich Komplimente sind nie unschuldig. Wer Komplimente macht, bezweckt etwas Bestimmtes. Komplimente sind strategische Sprechakte und ein soziales Schmiermittel ersten Ranges. Doch die Komplimentkultur unterliegt auch dem gesellschaftlichen Wandel: als Flirtstarter sind Komplimente geradezu prekär geworden, weil sie verbal etwas Übergriffiges haben; sie sind eine Technik, mit Sprache schöne Augen zu machen. Was ist der Stand der Technik heute? Muss man Komplimente für Frauen schon als Anmache ächten? Sind sie Ritual-Relikte aus vergangenen Zeiten? (Wiederholung vom 24.01.2019)
17.50 Uhr

SWR2 Jazz vor Sechs

Anat Fort: It's your song / CD: Birdwatching Anat Fort Trio Anat Fort, Klavier Gary Wang, Bass Roland Schneider, Schlagzeug Anat Fort: BBB / CD: Colour Anat Fort Anat Fort, Klavier Gary Wang, Kontrabass Roland Schneider, Schlagzeug
18.00 Uhr

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

SWR2 Tandem

Musik Neues aus Pop und Jazz aus aller Welt Moderation: Martin Gramlich Hier stellen wir aktuelle CDs von Singer-Songwritern, Jazz- und Weltmusikern mit Hintergrundinformationen vor.
19.55 Uhr

SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr
20.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

SWR2 Abendkonzert

Eröffnungskonzert Festival Acht Brücken Georges Aperghis: "Die Hamletmaschine", Oratorio für 3 Vokalsolisten, gemischten Chor, Viola solo, Schlagzeug solo und Ensemble Text von Heiner Müller Sarah Aristidou (Sopran) Holger Falk, Romain Bischoff (Bariton) Geneviève Strosser (Viola) Christian Dierstein (Schlagzeug) SWR Vokalensemble Asko|Schönberg Leitung: Bas Wiegers (Konzerte vom 24. April im Muziekgebouw Amsterdam und vom 30. April in der Philharmonie Köln) Heiner Müllers Hamletmaschine ist mehr dramatisches Gedicht als Drama, hoch konzentriert und schon in der Sprache kraftvoll musikalisch. Eine Vertonung lag da nahe - und war doch kaum vorstellbar. Das epochale Theaterstück hat es in sich. Über Shakespeare hinaus reicht der Verweis weit in antike Schicksalswelten und ihre archetypischen Konflikte und von dort wieder zurück auf die Gesellschaft der späten DDR und weiter noch und grundsätzlicher auf die Stellung des zaudernden, »von des Gedankens Blässe angekränkelt[en]« Künstlers in einer komplexen, widersprüchlichen Gegenwart. Wie soll man ein derart prägnantes und vielschichtiges Stück Literatur in Musik fassen? Georges Aperghis gibt eine überzeugende Antwort.
22.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

SWR2 Krimi

Der Mieter Nach dem gleichnamigen Roman von Marie Belloc Lowndes Aus dem Englischen von Regine Ahrem Nach Motiven von Alfred Hitchcocks Stummfilm "The Lodger" Mit: Regina Lemnitz, Gerd Wameling, Max von Pufendorf, Claudius von Stolzmann, Chris Pichler, Joachim Bliese u. v. a. Hörspielbearbeitung und Regie: Regine Ahrem (Produktion: RBB 2018) Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel Ein geheimnisvoller Frauenmörder treibt im Londoner East End sein Unwesen. Man nennt den Unbekannten, der seine Opfer - alle jung und blond und hübsch - auf schreckliche Weise verstümmelt, "Jack the Ripper". Eines Abends stellt sich bei Ellen ein neuer Untermieter vor - von Kopf bis Fuß ein Gentleman. Ellen ist begeistert, auch wenn der neue Mieter exzentrische Vorlieben hat, zum Beispiel immer nur nachts das Haus verlässt. Dann kehrt unerwartet Daisy, Ellens zwanzigjährige Tochter, von einem Landaufenthalt nach Hause zurück. Auch sie ist jung und blond und hübsch ...
23.00 Uhr

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

SWR2 NOWJazz Session

Threads of Estonia Maria Faust und Kara-Lis Coverdale beim Jazzfest Berlin 2018 Am Mikrofon: Franziska Buhre Im Jahr 2018 feierte Estland seinen 100. Geburtstag. Die reichen Gesangstraditionen des Landes sind auch anderswo beliebt. Dabei gerät jedoch leicht in den Hintergrund, dass Musikerinnen vokale Ausdrucksweisen auch auf ihre Instrumente übertragen. Die Estin Maria Faust stimmte beim Jazzfest 2018 in der Besetzung mit Alt- und Tenorsaxofon, Klavier, Cello und zwei Kontrabässen ebenso bewegte wie unbeschwerte Lieder an. Die Kanadierin mit estnischen Wurzeln Kara-Lis Coverdale entlockte der Orgel in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche nuancenreiche Klänge von fast ozeanischer Dimension. Kara-Lis Coverdale: Shadow encounter - III. The hollow tooth Kara-Lis Coverdale, Orgel Kara-Lis Coverdale: Shadow encounter - IV. A visit to a place where they prunes the trees improperly Kara-Lis Coverdale, Orgel Kara-Lis Coverdale: Shadow encounter - V. Bedrock runway Kara-Lis Coverdale, Orgel Kara-Lis Coverdale: Shadow encounter - VI. Trivium Kara-Lis Coverdale, Orgel Kara-Lis Coverdale: Shadow encounter - VII. Soft run Kara-Lis Coverdale, Orgel Maria Faust: Salacia Maria Faust, Altsaxofon Ned Ferm, Tenorsaxofon Jacob Anderskov, Piano Ida Nørholm, Cello Nils Davidsen, Bass Adam Pultz Melbye, Bass Maria Faust: Sirene Maria Faust, Altsaxofon Ned Ferm,Tenorsaxofon Jacob Anderskov, Piano Ida Nørholm, Cello Nils Davidsen, Bass Adam Pultz Melbye, Bass Maria Faust: Alien hand Maria Faust, Altsaxofon Ned Ferm,Tenorsaxofon Jacob Anderskov, Piano Ida Nørholm, Cello Nils Davidsen, Bass Adam Pultz Melbye, Bass Maria Faust: Medusa Maria Faust, Altsaxofon (Ansage) Ned Ferm, Tenorsaxofon Jacob Anderskov, Piano Ida Nørholm, Cello Nils Davidsen, Bass Adam Pultz Melbye, Bass