...zur klassischen Webseite

Konzerte

 Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So 

SWR2 Mittagskonzert

Kurpfälzisches Kammerorchester Simon Höfele (Trompete) Leitung: Alessandro Quarta Giovanni Bononcini: Sinfonia ottava c-Moll Alessandro Scarlatti: Concerto grosso für Streicher und Basso continuo Nr. 3 F-Dur Tomaso Albinoni: Konzert für Oboe, Streicher und Basso continuo d-Moll op. 9 Nr. 2, Fassung für Trompete, Streicher und Basso continuo Giuseppe Torelli: Concerto grosso für Streicher und Basso continuo g-Moll op. 8 Nr. 6 Alessandro Marcello: Konzert für Oboe, Streicher und Basso continuo d-Moll, Fassung für Trompete, Streicher und Basso continuo Arcangelo Corelli: "Concerto grosso fatto per la notte di natale" für Streicher und Basso continuo g-Moll op. 6 Nr. 8 (Konzert vom 26. November 2017 im Hambacher Schloss, Neustadt-Hambach) Franz Schubert: Fantasie für Klavier C-Dur D 760 "Wanderer-Fantasie" William Youn (Klavier) Peter Tschaikowsky: Ausgewählte Stücke aus "Der Nussknacker", Suite für Orchester op. 71 a, Fassung für Bläserquintett Ventus Bläserquintett Salzburg Robert Schumann: Violoncellokonzert a-Moll op. 129 Andrei Ionita (Violoncello) Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Leitung: Karen Kamensek
13:05 Uhr - SWR2

In Concert

Der Kammermusiker unter den Gitarristen: Jim Hall mit Scott Colley und Terry Clark. Gestaltung: Helmut Jasbar Wir erinnern uns an den 1930 geborenen und 2013 verstorbenen Gitarristen und Komponisten Jim Hall. Hall zählte zu den Größten seiner Zunft. Und damit ist nicht nur jene der Gitarristen gemeint, sondern die der Jazzmusiker, ja, der Musikerinnen und Musiker überhaupt. Stets hielt er sich im Hintergrund, selbst als Solist schien er nicht gerne im Vordergrund stehen zu wollen. Bei flüchtigem Zuhören konnte einem fast entgehen, wer denn da auf der Bühne gerade das Solo spielt. Jim Hall war ein Kammermusiker im besten Sinn des Worts. Diese Art des konzentrierten, manchmal introvertierten Spiels war seine Domäne. Auf seine amerikanisch-freundliche Art, allürenfrei und eher unscheinbar gekleidet, eröffnete er doch in jeder Improvisation ein kleines Königreich - so auch am 13. Mai 2000, als er mit Scott Colley (Kontrabass) und dem Kanadier Terry Clark (Schlagzeug) im Wiener RadioKulturhaus gastierte.
14:05 Uhr - Ö1

Das Ö1 Konzert

Sir András Schiff zum 65. Geburtstag. András Schiff, Klavier. Johann Sebastian Bach: Das Wohltemperierte Klavier II BWV 870 - 893 (aufgenommen am 29. August in der Royal Albert Hall in London im Rahmen der "Proms 2018"). Präsentation: Stefanie Maderthaner
19:30 Uhr - Ö1

NDR Elbphilharmonie Orchester

Internationales Musikfest Hamburg 2018 Eröffnungskonzert Ludwig van Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123 für Soli, Chor und Orchester Genia Kühmeier, Sopran / Stefanie Irányi, Alt Andrew Staples, Tenor / Georg Zeppenfeld, Bass NDR Chor / NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Thomas Hengelbrock Aufzeichnung vom 27. April 2018 in der Elbphilharmonie Hamburg 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter NDR Elbphilharmonie Orchester
20:00 Uhr - NDR kultur

SWR2 Abendkonzert - LIVE

SWR Symphonieorchester Dolby Digital 5.1 Antoine Tamestit (Viola) Leitung: Teodor Currentzis Alfred Schnittke: Violakonzert Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64 (Liveübertragung aus dem Konzerthaus Freiburg) Auch als Video auf SWR.Classic.de verfügbar Das Thema der "Vorsehung" geht als eine Art "Idée fixe" durch Peter Tschaikowskys fünfte Sinfonie. Gleich zu Beginn intonieren die Klarinetten das fahle Schicksalsmotiv, das in immer neuen Gestaltfindungen daran erinnert, dass die Geschicke des Individuums im Buch des Lebens und des Todes längst festgeschrieben sind. Und wenn der Komponist im Finale nicht von der Stelle kommt, was Kritiker ihm gelegentlich ankreiden, dann ist das kein Unvermögen, sondern der kongeniale Ausdruck des fatalistischen Gefangenseins, von dem diese Sinfonie gut 50 Minuten lang erzählt. Partiell gilt das auch für Alfred Schnittkes Konzert für Viola und Orchester, das in seiner tragischen Bestimmtheit zwischen Trauer und Gehetztsein die kommende Katastrophe im Leben des Komponisten vorwegnimmt.
20:03 Uhr - SWR2

Konzert

Bachkirche Arnstadt Aufzeichnung vom 31.10.2018 Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar Konzerte für Violine und Streicher B-Dur, a-Moll und e-Moll Antonio Vivaldi "L"Autunno" ("Der Herbst"), aus: "Le quattro stagioni" ("Die vier Jahreszeiten") für Violine, Streicher und Basso continuo op. 8 Nr. 3 Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar Konzert für Violine und Streicher d-Moll Johann Sebastian Bach Konzert für zwei Violinen C-Dur (rekonstruiert nach dem Konzert BWV 984 von Gernot Süßmuth) Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar Konzerte für Violine und Streicher G-Dur und g-Moll Johann Sebastian Bach Fantasia e imitatio für Orgel h-Moll BWV 563 Präludium und Fuge für Orgel a-Moll BWV 551 Gernot Süßmuth, Violine Jörg Reddin, Orgel Thüringer Bach Collegium Leitung: Gernot Süßmuth Wo der Fürst den jungen Bach entdeckte
20:03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur

JAZZ BERLIN

mit Ulf Drechsel JazzFest Berlin 1982 - Latin Jazz aus New York City Afro-kubanische Rhythmen erlebten in den 1970er und 80er Jahren einen regelrechten Boom. In einschlägigen Nachtclubs tanzte man Salsa bis zum frühen Morgen. Wichtige Protagonisten dieser Szene waren die Brüder Jerry und Andy Gonzales, die als Söhne puertorikanischer Einwanderer in der Bronx geboren wurden und dort aufwuchsen. In der vom Flügelhornisten Jerry Gonzales geleiteten 13-köpfigen FORT APACHE BAND fanden Jazz- und Latin-Tradition auf organische Weise zueinander. Der Bassist Andy Gonzales gehörte als deren musikalischer Leiter auch zur Band LIBRE des Timbales-Spielers und Innovators Manny Oquendo, in dessen Adern ebenfalls puertorikanisches Blut floss. Konzertaufnahmen vom 5. und 6. November 1982, Metropol und Philharmonie
20:04 Uhr - RBB kulturRadio

Patenkonzert

Pate: Christoph Mentzel Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Myung-Whun Chung, Dirigent Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 6 ("Pastorale") Aufnahme vom 2.6.2006 aus der Saarbrücker Congresshalle Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Myung-Whun Chung, Dirigent Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 5 c-moll Aufnahme vom vom 30.09.2014 aus Shanghai Auszüge aus Sergej Prokofjews Ballett Romeo und Julia im Vergleich: Rundfunk-Sinfonierchester Saarbrücken Myung-Whun Chung, Dirigent Tanz, Romeo und Julia, Tybalts Tod Aufnahme vom 13.9.1987 aus der Kongreßhalle Saarbrücken Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Karel Mark Chichon, Dirigent Balkonszene und Tybalts Tod Aufnahme vom 12.09.2015 aus der Congresshalle Saarbrücken Außerdem Aufnahmen mit dem Melos- und Manfred-Quartett
20:04 Uhr - SR2 Kulturradio

Simon Rattle und das London Symphony Orchestra

Moderation: Karmen Mikovic Mit seinem Antritt beim London Symphony Orchestra in der vergangenen Saison hat sich Simon Rattle u.a. einer Konzertreihe gewidmet, die die Musik Großbritanniens in all ihren Facetten zeigen will. Auch der heutige Abend, die Saisoneröffnung 2018 aus der Londoner Barbican Hall, gehört zur "New Music Britain series".
20:04 Uhr - HR2

WDR 3 Konzert

Weihnachten klingt Gold Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi German Brass Aufnahme aus der Kölner Philharmonie
20:04 Uhr - WDR3

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Biffy Clyro Die schottische Band hat sich bereits 1995 gegründet. Mit ihrer Mischung aus Alternative und Progressive Rock und Hits wie "Opposite" oder "Biblical" und vor allem mit ihren wilden Live-Shows haben sie sich viele Fans erspielt. Zuletzt erschien von den Schotten 2016 das bisher letzte Studioalbum "Ellipsis", und im gleichen Jahr waren sie bei Europas größtem Clubfestival zu Gast: Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts von Biffy Clyro beim Reeperbahn Festival 2016.
20:05 Uhr - NDR Blue

MDR KULTUR im Konzert

Joseph Haydn: Konzert für Klavier und Orchester D-Dur Hob.XVIII:11 Antonio Vivaldi: "Der Winter", Konzert f-Moll für Violine, Streicher und B.c. RV 297 (op. 8 Nr. 4 ) aus "Le Quattro Stagione" (Die vier Jahreszeiten) Joseph Haydn: Sinfonie C-Dur Hob.I:97 Yejin Gil, Klavier MDR Sinfonieorchester, Violine und Leitung: Jan Bjøranger (Aufnahme vom 15.12.2018, Bad Lauchstädt, Kursaal) Anschließend: Marc-Antoine Charpentier: Noëls sur les instruments Michel Corrette: Symphonies de Noël Michel-Richard Delalande: Symphonies des Noëls Hugo Laporte, Bariton; Sylvain Bergeron, Theorbe Clavecin en Concert Ensemble, Leitung: Luc Beauséjour (Aufnahme vom 09.12.2018, Montreal, Kirche La Visitation-du-Sault-au- Récollet)
20:05 Uhr - MDR KULTUR

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Liam Gallagher Der in Manchester geborene Sänger ist eine Stil-Ikone der 90er. Zusammen mit seinem Bruder Noel war Liam Gallagher mit der Band Oasis extrem erfolgreich; Noel war das Gehirn, Liam war die Stimme. Doch nicht nur wegen ihrer Musik waren sie so populär: Legendär sind die Streitigkeiten zwischen den beiden, die 2009 sogar das Ende von Oasis besiegelten. 2017 veröffentlichte Liam Gallagher sein erstes Soloalbum "As You Were" - das stellte er im gleichen Jahr beim Reeperbahn Festival vor.
21:05 Uhr - NDR Blue

On Stage

"Es ist mein Leben" Die Folklegende Graham Nash Aufnahme vom 7.7.2018 beim Rudolstadt-Festival Am Mikrofon: Babette Michel Ab 1968 machte die Supergruppe Crosby, Stills, Nash Furore - nicht nur, weil sie zeitweise mit Neil Young unterwegs war. Die Stars der Byrds, von Buffalo Springfield und der Hollies spielten (politischen) Folkrock, den sie mit feinem Harmoniegesang und filigranem Gitarrenspiel zur Meisterschaft und großem Erfolg brachten. Trotz vorübergehender Trennung und dem Zerwürfnis mit Kollege David Crosby. Der Brite Graham Nash hörte nie auf, diese Art Musik zu machen, sie sei "kein Job für mich, das ist mein Leben." Inzwischen 76 Jahre alt, war er zu Gast beim Rudolstadt-Festival. Mit alten Songs einer 60 Jahre dauernden Karriere, darunter das ergreifende ,Simple Man", das er am Tag der Trennung von seiner Freundin Joni MItchell schrieb - und mit seinem aktuellen Soloalbum.
21:05 Uhr - Deutschlandfunk

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Sarah Lesch - Da draußen (2) Aufnahme vom 9. November aus dem Konzertsaal Friedenskapelle, Münster
22:04 Uhr - WDR5

WDR 3 Jazz & World

John Coltrane: Both Directions at Once John Coltrane, ss, ts; McCoy Tyner, p; Jimmy Garrison, b; Elvin Jones, dr Aufnahme vom 6. März 1963 aus den Van Gelder Studios, Englewood Cliffs, New Jersey The Lost Album bis 24:00 Uhr
22:04 Uhr - WDR3

COSMO Live

Calexico und Morcheeba - Zwar kommen Sänger und Gitarrist Joey Burns und Drummer John Convertino des Duos Calexico aus Tucson/ Arizona, doch auch dorthin sickern die Klänge der mexikanischen Mariachi-Ensembles hinein. Die zwei Typen thematisieren genau diese Borderline musikalisch und textlich. Morcheeba, Mitte der Neunziger in London gegründet, sind seit "Blaze Away" als Duo unterwegs. Nachdem Paul Godfrey die Formation verlassen hat, bleiben Ross Godfrey und Skye Edwards auch zu zweit dem Soundkonzept der Band treu. Sänger und Gitarrist Joey Burns und Drummer John Convertino kommen aus Tucson/ Arizona, bei den beiden sickern jedoch die Klänge der mexikanischen Mariachi-Ensembles durch. Thematisiert wird diese Linie musikalisch wie textlich: durchsetzt von Mariachi-Trompeten, schlurfenden Akkordeon-Walzern, Pedal Steel- und Surf-Gitarren, Piano-Sentenzen, bittersüßen Popmelodien und spleenigen, experimentellen Instrumentalstückchen. Dazu werden Geschichten erzählt von den Desperados im Niemandsland zwischen den USA und Mexiko. Bei dem Duo von Ross Godfrey und Skye Edwards klingen TripHop, Down- und Breakbeats ebenso durch wie Pop, Dub und Soul. Das Besondere dabei: Inmitten der Kombination aus "echten" Instrumenten und clever arrangierten Samples strahlt die Stimme von Skye Edwards mal hell - nur um ein paar Takte weiter so entrückt zu klingen, wie sich eine lange Nacht am Tresen einer Bar anfühlen kann. Aufgenommen am 15.08.2018 im E-Werk in Erlangen und am 10.05.2018 in der Muffathalle in München
23:00 Uhr - Cosmo

Tagestipps...

Hörspiele...

Features...