...zur klassischen Webseite

Tagestipps

 Mo   Di   Mi   Do   Fr   Sa   So 

Kontext

Alkohol im Alter: Die stille Epidemie? Ein, zwei oder drei Gläser Wein - nicht selten aber auch mehr: Sieben Prozent der 65 bis 75-jährigen in der Schweiz trinken chronisch risikoreich. Was sind die Gründe und wie kann man helfen?
18:03 Uhr - SRF 2 Kultur

WDR 3 Hörspiel

Niemand hat gesagt, es ist einfach Von Juliane Kann Coming of Age: Wenn Eltern sich wie Kinder gebärden Ros: Kim Schnitzer Nell: Sithembile Menck Zahra: Janina Stopper Stephane: Ulrich Hoppe Carlo: Sebastian Reiß Einhorn: Elena Schmidt Kaspar: Moritz Peschke Hannes: Roman Knizka Moritz: Bernardo Arias-Porras Miriam: Judith Hoersch Sandra: Juliane Kann Regie: die Autorin Anschließend: WDR 3 Foyer
19:04 Uhr - WDR3

SWR2 Tandem

Allein gegen Karlheinz Journalist Hasnain Kazim und sein Kampf gegen Vorurteile und Hassmails Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Fabian Elsäßer "Komm, Du Schreiberling, ich zeig Dir, was ein echter Deutscher ist!" oder "Man sollte Dich abschieben, mit einem Schlauchboot auf dem Mittelmeer!" An hasserfüllte Leserzuschriften ist Hasnain Kazim gewohnt. Er bekam sie schon als junger Nachwuchsjournalist in seiner norddeutschen Heimat. Durch das Internet und wohl auch, weil er inzwischen ein bekannter, mehrfach preisgekrönter Spiegel-Journalist ist, hat die Zahl dieser Schmähbriefe aber deutlich zugenommen. Seit ein paar Jahren ignoriert der Sohn indisch-pakistanischer Eltern solche Angriffe nicht mehr, sondern schreibt zurück: ironisch im Ton, aber ernst in der Sache. Eine Auswahl dieser Entgegnungen veröffentlichte er in seinem jüngsten Buch "Post von Karlheinz - wütende Mails von echten Deutschen und was ich ihnen antworte". Ein Gespräch über Vorurteile (er ist zum Beispiel gar kein Moslem, auch wenn das viele glauben) und einen erschreckenden Wandel des gesellschaftlichen Klimas.
19:05 Uhr - SWR2

Das gabs früher nicht - Sternstunden (3/5)

Varianten des Glaubens / Die Zeichen des Alterns / Telefonieren / Ein besonderer Zeitmesser / Von der fernen und etwas näheren Zukunft / Nackte Tatsachen Von Bernd Lutz Lange Zum 75. Geburtstag von Bernd Lutz Lange am 15. Juli
19:05 Uhr - MDR KULTUR

Kulturjournal Spezial

25 Jahre Städtepartnerschaft mit Chicago Moderation: Frauke Reinig Viel Wasser - das haben Hamburg und die US-Metropole Chicago auf jeden Fall gemeinsam. 25 Jahre Städtepartnerschaft - also silberne Hochzeit - feiern die beiden Städte an diesem Wochenende. Aber wie ist es um die Beziehung zwischen unserer Hansestadt und der "Windy City" wirklich bestellt? Frauke Reinig hat sich für NDR 90,3 in Hamburg und Chicago auf die Suche gemacht und ist unter anderem bei heimatverbundenen Auswanderern, leidenschaftlichen Fußballfans und sogar bei Sozialarbeitern fündig geworden. Im Kulturjournal Spezial berichtet sie, wo diese Städtepartnerschaft intensiv gelebt wird und wie Hamburg von der Verbindung profitiert. 20:00 - 20:05 Uhr NDR 90,3 Nachrichten für Hamburg Kulturjournal Spezial
20:00 Uhr - NDR 90,3

Hörspiel

Sandra Hüller singt und spricht "Bilder deiner großen Liebe" Von Wolfgang Herrndorf Regie: Tom Schneider Roof Music in Kooperation mit dem Theater Neumarkt, Zürich, 2018 Sandra Hüller ist Isa Schmidt, die Heldin aus Wolfgang Herrndorfs letztem Roman. Ein Mädchen steht im Hof einer Anstalt. Das Tor geht auf, das Mädchen huscht hinaus und beginnt seine Reise durch Wälder, Felder, Dörfer und an der Autobahn entlang: "Die Sterne wandern, und ich wandre auch." An diesem Text hat Wolfgang Herrndorf bis zuletzt gearbeitet: eine romantische Wanderschaft durch Tage und Nächte, unvollendet, unvergesslich. Hörbuch des Jahres hr2-Hörbuchbestenliste.
20:00 Uhr - NDR kultur

radioKrimi: Robert Hültner: Irmis Ehre

Irmis Ehre Von Robert Hültner Mit Brigitte Hobmeier, Florian Karlheim, Anna Clarin, Stefan Murr, Gisela Schneeberger, Eisi Gulp und anderen Komposition: zeitblom Regie: Ulrich Lampen BR 2008 Rudi hat dienstfrei, um an der Hochzeit eines alten Freundes teilzunehmen. Auf dem Fest kommt er seiner Kollegin Senta endlich ein Stückchen näher, als die beiden zum Einsatz gerufen werden: An der Flußlände ist eine Leiche gefunden worden. Die Identität des Unbekannten klärt sich rasch: Der Tote war in München einschlägig bekannt - es ist ein Mann aus dem Rotlicht-Milieu. Die öffentliche Meinung ist schnell mit Vermutungen bei der Hand, und einige schlecht beleumdete Stadtbewohner geraten ins Visier der Ermittler. Zum Ärger der Kripobeamten aus der Kreisstadt sind es die jungen Polizisten vor Ort, die auf die Spur des Täters kommen - und auf eine Episode im Leben der jungen Braut Irmi, an die sie nicht mehr erinnert werden möchte. Krimiautor Robert Hültner verortet seine Fälle für den ARD Radio Tatort im südostbayerischen Alpenvorland. In dem fiktiven Städtchen Bruck am Inn ermittelt die Polizeiobermeisterin Senta Pollinger gemeinsam mit ihrem Kollegen Rudi Egger. Ihre Zuneigung bringen die beiden durch ständiges Frotzeln zum Ausdruck. Alle 17 Fälle stehen zum Nachhören bereit im BR Podcast Hörspiel Pool. Robert Hültner, geboren 1950 im Chiemgau, Autor. Kriminalromane unter anderem "Walching" (1993) und "Inspektor Kajetan"-Reihe. Radio-Tatort-Autor für den BR von 2008-2019.
20:05 Uhr - Bayern 2

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Unter Strom Rock"n Kabarett, ein Sampler Von Achim Hahn Nicht nur Männer stehen ja bekanntlich ständig unter Strom, sondern auch diejenigen, die mit Wort und Ton den Geschichten der Rock- und Popmusik nachspüren, um quälende Fragen zu beantworten wie: Welche Gefahren hat die massive Konditionierung auf den Schweigefuchs in deutschen Kindergärten für die Metallerszene? Oder: Wer ist der eigentliche Urheber der Rock- und Popmusik wirklich? Welche Geheimnisse stecken hinter dem Text von ,Bohemian Rhapsody" oder was hat die Stromgitarre in der Klassik verloren? Musikszene-Kenner wie Michael Krebs oder Timm Beckmann, Hennes Bender oder die Popolskis und - nicht zu vergessen - die Rentnerband Herbert Knebels Affentheater sind nur einige der Garanten für einen witzigen Rock"n Kabarett-Sampler der lautstarken Art. Unter Strom!
21:05 Uhr - Deutschlandfunk

Die Spuren des IS

Wie der Krieg in den Köpfen weitergeht Von Alexander Bühler (Erstsendung) Irak, 15 km östlich von Mossul. Hier liegen noch tonnenweise Minen, simple Dynamitstangen mit Zünder, alle vom IS installiert. Vor zwei Jahren wurden seine Soldaten vertrieben. Ein junger Mann zeigt mir, wie er die Minen mit einer Zange entschärft. Links und rechts der Straße ist je ein Meter begehbar, ansonsten liegt alles noch voll mit Landminen. Die Waffen sind nicht die einzige Hinterlassenschaft der Terrororganisation. In einem Lager für Vertriebene sitzen sechs junge Männer, abgeschottet und vergessen. Sie gelten als Mitläufer des IS. Ihre Zukunft beschränkt sich auf den 16 Quadratmeter großen Raum. Überall sonst werden sie gejagt - und getötet. Regie: Alexander Bühler Produktion: RBB/DLF 2019
22:00 Uhr - MDR KULTUR

Hörspiel

Die Gesänge der Raumfahrer Ein Fernlehrgang Von Patricia Görg Regie: Anouschka Trocker Mit: Maria Hartmann, Anne Müller, Martin Engler, Michael Rotschopf, Matthias Bundschuh, Tilla Kratochwil, Walter Kreye und Bettina Kurth Ton: Jean Szymczak Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 Länge: ca. 54"30 (Ursendung) Lieder vom schwebenden Kassettenrekorder retten die Raumfahrer vor der sie umgebenden Leere. Feuer und vedische Gesänge rufen Gott Agni, Gott des Feuers, für den Weg in den Himmelsraum. Juli 1969: Drei Familienväter in weißen Druckanzügen liegen in einer Blechbüchse, die zum Mond fliegt. Sie packen Lachssalat aus und spielen sich Lieder auf einem schwebenden Kassettenrekorder vor. Die Leere, die die Raumfahrer der Apollo 11 umgibt, schweißt zusammen. Gäbe es keine Musik an Bord, wären Armstrong, Aldrin und Collins verloren. Feuer und vedische Gesänge rufen Gott Agni, Gott des Feuers, für den Weg in den Himmelsraum: Agnicayana, das Raubvogelzeremoniell. Patricia Görg, geboren 1960 in Frankfurt/Main, studierte Theaterwissenschaft, Soziologie und Psychologie. Sie lebt als Autorin von Essays, Romanen, Hörspielen in Berlin. Zahlreiche Preise, im Juni 2019 den Italo Svevo Preis für "literarische Spielarten des ästhetischen Eigensinns", 2013 den Schubart-Literaturförderpreis der Stadt Aalen. Für Deutschlandradio Kultur u.a.: "Kunckels Kunst" (2017), "Die Unkontaktierten" (2013) und "Vater, Mutter, Zuckerstreuer" (DKultur/RB/HR 2009) und Wurfsendungen. Die Gesänge der Raumfahrer
22:03 Uhr - Deutschlandfunk Kultur

Konzerte...

Hörspiele...

Features...